symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

19. August 2017

Sommerfest 2017: neuer Rekord beim Weisen!

Vom alten bairischen Brauch, bei Familienereignissen zum Weisen zu gehen, das heißt, ein Geschenk zu überbringen, hat sich die Tradition des Weisatweckens erhalten, der zur Geburt überbracht wird.

Diesen Brauch hat die Blaskapelle schon vor vielen Jahren wiederbelebt, und zwar immer bei ihrem Sommerfest am letzten Schultag, das Musiker und fleißige Helfer zum Abschluss des Musikantenjahres zu einem fröhlichen Beisammensein vereint.

Alljährlich werden die Neugeborenen und ihre glücklichen Eltern begrüßt und mit einem überlangen Weisatwecken beschenkt. Wenn dieser nach dem üblichen lustigen Zeremoniell von der begleitenden Musik herbeigebracht worden ist, muss jedes Paar mit einer großen Säge ein Stück vom Wecken abschneiden und verzehren.

In diesem Jahr konnte sieben strahlenden Eltern gratuliert werden – ein neuer Rekord, zumal zwei weitere Elternpaare verhindert waren, weil die jungen Mütter Theresa Übner und Annette Zymara zur Zeit pausieren.

Sommerfest-Weisen

Auf dem  Foto (von li):

Ganz rechts steht mit Säge Hans Kremser bereit, der jedes Jahr als humorvoller Zeremonienmeister fungiert und zur Freude aller, von Klein bis Groß, auch heuer wieder eine Riesenhüpfburg organisierte.

Sommerfest

 

 
Abrundung unten