symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

22. Januar 2018

Kammermusikwochenende in Agatharied
vom 12.-14. Januar 2018

Alle zwei Jahre findet auf dem Berghof Hofer bei Agatharied das Kammermusikwochenende der Blaskapelle statt. Heuer hatten sich wieder über 50 Musiker für ein intensives Probenwochenende vom 12. bis 14. Januar gemeldet, um in kleinen Gruppen sorgfältig ausgewählte Literatur einzustudieren.

Die größte Gruppe war diesmal ein 13-köpfiges Ensemble, das sich Mozarts berühmte „Gran Partita“ vorgenommen hatte. Erstmals war es möglich, die dafür notwendigen Musiker aus den eigenen Reihen der Blaskapelle zusammenzustellen, ohne Gastmusiker einzuladen. Das ist ein besonders beachtenswerter Erfolg angesichts der außergewöhnlichen Besetzung: zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Bassetthörner, vier Waldhörner, zwei Fagotte und ein Bass.
Mit großer Konzentration gelang es, Mozarts Werk gerecht zu werden, das zu den schönsten Kompositionen der Musikgeschichte zählt. Öffentliche Aufführungen sind in Planung.
Zu den weiteren Ensembles gehörten ein Holzbläserquartett, ein Saxophonensemble, ein Blechbläserquintett, das Junge Blechbläserensemble, ein Tubaquartett und ein Schlagzeugtrio.

KaMuWe 2018

Das größte Ensemble nahm sich die berühmte „Gran Partita“ von Wolfgang Amadeus Mozart vor.

Am Sonntag präsentierten alle Gruppen bei einem einstündigen Abschlusskonzert den anderen Teilnehmern die Ergebnisse ihrer Probenarbeit. Die unterschiedlichen Ensembles und ihre abwechslungsreichen Programme boten ein überzeugendes Bild von der kammermusikalischen Leistungsfähigkeit der Blaskapelle.

Wie immer waren umfangreiche Arbeiten für den erfolgreichen Verlauf des Wochenendes nötig: die Werkauswahl, die Notenbereitstellung, die Bestellung der Referenten, die Gruppeneinteilung und die Organisation der Probenräume sowie der Unterbringung auf dem Berghof, schließlich der Transport von Notenständern und Schlagwerk samt Marimbaphon und Pauken im großen Anhänger der Blaskapelle.

Dass neben den konzentrierten und auch anstrengenden Proben der Spaß am Beisammensein in anderer Umgebung als im heimischen Probenraum nicht zu kurz kam, muss wohl nicht extra erwähnt werden.

Original-Töne:

„Ich war das 1. Mal dabei und fand es spitze! Intensive Probenarbeit, liebe Leute, viel gelacht, gut (und zu viel) gegessen, gut geschlafen, angenehme und nahe gelegene Location…. Rundum glücklich mit dem Wochenende! Nach Möglichkeit bitte wieder! Danke für die Organisation!“

 „Das Wochenende war anstrengend, aber Balsam für die Musikerseele.“

„Ich möchte auch nochmal ein großes Dankeschön an die Trainer und den großen Organisator Konrad aussprechen! Das war viel Einsatz auf eurer Seite und viel Vergnügen für alle!“

 
Abrundung unten