symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

21. Dezember 2018

Weihnachtsgruß

Die Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn wünscht Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

Auch an Weihnachten begleitet die Blaskapelle Sie bei mehreren Anlässen:

Am 23. Dezember veredelt unser Junges Blechbläserensemble um 15 Uhr den Haidhauser Weihnachtsmarkt am Weißenburger Platz in München mit seinen Klängen.

Heiligabend findet mit unserer Beteiligung um 14.45 Uhr das alljährliche Weihnachtsanblasen auf dem Neuen Südfriedhof in der Hochäckerstraße 90 in München statt.

Schon um 16 Uhr sind wir erneut musikalisch aktiv, nämlich bei der Senioren-Christmette im Seniorenzentrum Höhenkirchen.

Um 17.30 folgt das Weihnachtsanblasen am Höhenkirchener Kriegerdenkmal.

Das Christkindl-Anblasen steht um 20.30 Uhr im Innenhof des Pfarrzentrums Mariä Geburt in der Höhenkirchener Schulstraße 11 auf dem Programm.

Den Höhepunkt des Heiligabends bildet schließlich um 21 Uhr unser musikalischer Beitrag zur Christmette, die anschließend im Pfarrsaal Mariä Geburt stattfindet.

Auch am ersten Weihnachtsfeiertag kann man uns noch einmal hören, denn wir untermalen ab 19 Uhr den Festgottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Geburt musikalisch.

Schon wenige Wochen nach Weihnachten dürfen Sie sich außerdem auf das nächste Großereignis freuen: unser beliebtes Neujahrskonzert in der Mehrzweckhalle am 20. Januar, um 15 Uhr sowie um 18.30 Uhr. Unter dem Motto: „Cello, Sekt und gute Laune“ bieten die Musiker wieder alles auf, was an Spritzigkeit und Melodienseligkeit dazugehört. Ein besonderes Ereignis erwartet die Besucher außerdem beim Konzert für Violoncello und Blasorchester von Friedrich Gulda. Dabei ist ein besonderer Stargast: die junge Cello-Solistin Maria Well.

 
Abrundung unten