symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

28. Dezember 2018

Fröhliche Weihnacht im Fußballstadion

Kurz nach dem Adventskonzert-Wochenende stand bereits das nächste große Event auf dem Programm: ein weiterer Auftritt in der ausverkauften Allianz Arena!

Hochkarätige Spieler sucht der FC Bayern München traditionell nicht nur fürs Spielfeld, sondern auch für sein Rahmenprogramm. Groß war die Freude deshalb bei den Musikern der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn, als der „Stern des Südens“ sie erneut für seine Weihnachtsshow engagierte. Diese sollte am 19. Dezember 2018 nach dem Spiel gegen RB Leipzig stattfinden. Vor großem Publikum in der ausverkauften Allianz Arena spielen? Für unsere Musiker ein Traum, der schon zum zweiten Mal wahr wurde!

Zeitvertreib mit einer kleinen Dundo-Puppe beim Warten auf den Auftritt

So erfolgten schon zwischen den Anspielproben für das Adventskonzert zusätzliche Proben für den großen Auftritt auf dem Rasen. Am Spieltag stiegen die Musiker dann in Tracht und mit FC-Bayern-Schal in den Bus und fuhren in die Allianz Arena.

Viele Musiker der Blaskapelle hatten bereits bei der letztjährigen Weihnachtsshow mitgewirkt. Dennoch freuten sich alle und konnten im Gang zum Spielfeld kaum stillstehen. Zusätzlich durften die Musiker hautnah miterleben, wie das entscheidende 1:0 für den FC Bayern München fiel. Nach kurzem Warten, aber mit nettem Zeitvertreib durch die Dundo-Puppen im Gang, ging es dann endlich los.

Die aufwändige Weihnachtsshow nach dem Schlusspfiff lief diesmal etwas anders als im Vorjahr ab. Nach einer dramatischen Einleitung durch eine Lichtshow und den langsamen Bewegungen riesiger Dundo-Puppen wirkte die Blaskapelle an einem Flashmob zu „Fröhliche Weihnacht“ mit Solo-Künstlern u. a. an der E-Gitarre, Akkordeon und Zither mit. In Zweierreihen marschierten die rund 70 Musiker hinaus auf den Rasen und spielten ihren Teil des Weihnachtsliedes – nur wenige Sekunden zwar, aber die waren so eindrucksvoll, dass sie lange nachwirkten. Wann hat man schon die Möglichkeit, im ausverkauften Fußballstadion ein Weihnachtslied zu spielen?

Auftritt in der Allianz Arena – in Zweierreihen über das Spielfeld

Anschließend intonierte ein Kinderchor gemeinsam mit den Spielern des FC Bayern München „Stern des Südens“. Als krönender Abschluss trat schließlich Startenor Jonas Kaufmann mit „Stille Nacht“ auf. So wurde das Publikum über zwei Stunden lang u.a. mit drei Hochkarätern aus der Welt des Fußballs, des klassischen Gesangs und der Blasmusik unterhalten!

Megan Weber

 
Abrundung unten