symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

Ein Rückblick zum 40-jährigen Jubiläum. Teil 4: Die dritten zehn Jahre 2000 – 2009,
ein Jahrzehnt der Neuerungen

Der Stabwechsel, eine wichtige Zäsur am Beginn des dritten Jahrzehnts

Beim Frühjahrskonzert 2000, bei dem auch die Freunde aus Tscholnok mitwirkten, dirigierte zunächst noch Erich Sepp nach 20 Jahren als ehrenamtlicher musikalischer Leiter und übergab dann den Dirigentenstab an seinen Sohn Konrad. Der trat nach seinem künstlerischen und pädagogischen Diplom und der Meisterklasse im Fach Tuba an der Münchner Musikhochschule sowie der Ausbildung zum Dirigenten von Blaskapellen ein wohlbestelltes Erbe an.

BK_Stabwechsel_2000

Der neue musikalische Leiter Konrad Sepp (links) und sein Vorgänger Erich Sepp (rechts) beim Frühjahrskonzert 2000.

 

Neuerungen bei den Konzerten

Räumliche Änderungen

Ab 2000 fanden die Frühjahrskonzerte in der Mehrzweckhalle statt. Dorthin wechselten von der zu klein gewordenen Peterskirche 2002 auch die Adventskonzerte. Nunmehr fanden alle Konzerte in der Mehrzweckhalle je zweimal statt.

Die Themenkonzerte

Seit 2000 änderten sich auch die Konzertprogramme: Fast ausnahmslos stehen die Konzerte nun unter einem bestimmten Motto, oft mit berühmten Werken, so 2003 die „Rhapsody in Blue“ oder 2007 Gustav Holsts „Planeten“ mit Bildern der NASA.

BK_Planeten_2007

„Die Planeten“, hier der Saturn. (Foto: Schunk)

Die Kinderkonzerte

Sie begannen 2003 mit „Peter und der Wolf“, es folgten die Kindermusicals von Florian Schnabel „Elmar, der kunterbunte Elefant“ (mit der Sigoho-Marchwart-Grundschule, auch als CD) und „Der Zirkus brennt“ (mit der Montessori-Schule Riemerling).

Weitere Premieren

 

Eine rasante Entwicklung: Musikunterricht, Aktivenzahl und Gründung der vier Orchester

Ab 2004 wurde der Musikunterricht deutlich ausgebaut. 2009 unterrichteten bereits 8 Lehrer 68 Schüler. Dazu kamen neu zugezogene Musiker. Bis 2009 stieg so die Anzahl der Aktiven von 49 im Jahr 2000 auf über 150.
Im Jahr 2004 konnte ein eigenes Jugendblasorchester gegründet werden, 2005 wurden das Große und für Werke der Höchststufe das Symphonische Blasorchester eingerichtet, schließlich 2009 das Nachwuchsblasorchester getreu dem Prinzip, die Schüler baldmöglichst in das Musikleben einzubinden.

BK_AK_2009_NWO

Schon beim Adventskonzert 2009 begeisterte der Nachwuchs.

 

Immer mehr Auftritte

In der Gemeinde gab es wieder zahlreiche Anlässe, u.a.: (Wieder-)Einweihungen von drei Kirchen, die Eröffnung der Umgehungsstraße und von Sportplätzen, Vereinsjubiläen, so das 125-jährige Bestehen der Höhenkirchner Feuerwehr (2000) und der Frohsinn-Schützen (2009), dazu private Feiern, Schul- und Kitafeste.
2002 richtete die Blaskapelle den 1. Tag der Blasmusik des Landkreises München aus: mit vier Landkreiskapellen und einem Konzert der belgischen Brass Band aus Tielen.

Auswärtige Auftritte im Landkreis und in München oft in großer Besetzung und auch bei hochkarätigen Anlässen nahmen von Jahr zu Jahr zu. Ein Überblick über die Termine bis 2020 wird auf unserer Homepage erscheinen.

BK_Trachtenzug_2009

Höhepunkt war 2009 die erstmalige Teilnahme am Trachtenzug zum Oktoberfest 2009 mit 64 Musikern.

Sieben erlebnisreiche Konzertreisen führten die Musiker in neue Länder:

 

Im nächsten Teil erinnern wir an zwei besondere Höhepunkte im dritten Jahrzehnt, an das dreitägige Fest zum 25-jährigen Jubiläum und an die Tage in Vilafranca.

 
Abrundung unten