symphonisch • bairisch • überraschend • anders

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e. V.
Hintergrundbild
Kontakt Auftritt buchen Selber mitspielen Unterricht nehmen Mitglied werden Link to English version of our main page Link zu Facebook

Direkt ans Ziel

Unser Film
Imagefilm über die Blaskapelle

Zurück

13. Oktober 2020

Ein Rückblick zum 40-jährigen Jubiläum, Teil 6

Das vierte Jahrzehnt: 2010 bis 2020: Große Konzerte, Kammermusik und Jugendarbeit

Es war ein Jahrzehnt mit einem erfüllten Musikleben und vielen gern wahrgenommenen Auftritten in und außerhalb der Gemeinde. Drei Schwerpunkten prägten die Jahre.

 Höhepunkte im Konzertleben

An zwölf der über 40 Konzerte soll hier erinnert werden.

Das Jubiläumsjahr 2010 begann mit dem „Karneval der Tiere“ und dem bezaubernden Ballett von Schülern der Sigoho-Marchwart-Grundschule. Unvergesslich bleibt die Aufführung von Orffs „Carmina Burana“ gemeinsam mit dem Großen Chor des Leonhardi-Ensembles im Juli.

Carmina Burana 2010

Carmina Burana 2010

2011 folgten Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ mit Bildprojektionen von Markus Kausch. Im Jahr darauf beeindruckte ein nachdenkliches Adventskonzert „Dona nobis pacem“ mit Musik zu Krieg und Frieden. Den ergreifenden Abschluss bildete Mendelssohns „Verleih uns Frieden gnädiglich“ mit einem großen Chor aus Blaskapelle und Leonhardi-Ensemble.

2014 feierte man den 150. Geburtstag von Richard Strauss. Heitere Stimmung verbreiteten 2015, 2016 und 2017 die Adventskonzerte mit Musik zu Erzählungen über Weihnachtsbräuche in England, Frankreich und den nordischen Ländern.

Nach monatelangen Vorbereitungen brachte der Januar 2017 das Trompetenfestival mit Professor Reinhold Friedrich einen international beschickten Meisterkurs samt dessen Abschlusskonzert und ein vom BR aufgezeichnetes Festkonzert.

„Wir feiern Bayern“ zum bayerischen Jubiläumsjahr 2018 beeindruckte mit Musik aus allen Regierungsbezirken.

Im April 2019 bot ein mitreißendes Kontrastprogramm mit Bild- und Textprojektionen rund um Las Vegas u. a. Eric Whitacres kurioses Werk „Godzilla Eats Las Vegas“. Ein vielbeachtetes Großprojekt beendete das Jahr: die Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ von Dvořák mit den faszinierenden Bildern des weltweit tätigen Fotografen Tobias Melle.

Kammermusik intensiv

Zum Schwerpunkt ausgebaut wurde die Pflege der Kammermusik. Über das Jahr und an ganzen Wochenenden probten kleine Ensembles ein umfangreiches Repertoire und präsentierten es bei vielfarbigen Konzerten im Pfarrsaal Mariä Geburt sowie bei den Sommerkonzerten in der Leonhardikirche.

Das Glanzlicht war 2018 Mozarts „Gran Partita“ KV 361 für 13 Bläser. Das Werk ist wegen der hohen Anforderungen nur sehr selten zu hören. Dass es aus den Reihen der Blaskapelle besetzt und musiziert werden kann, erfüllt mit Stolz.

Mozart-Fest

Das Mozart-Ensemble der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Einsatz.

Freude an der Jugend

Die konsequente Ausbildung von Nachwuchsmusikern war schon immer ein Markenzeichen der Blaskapelle. Aktuell unterrichten 11 Lehrer 95 Schüler. Die Teilnehmer an Leistungsprüfungen werden in Praxis und Theorie gruppenweise gründlich vorbereitet.

Vorbereitungskurs

Vorbereitungskurs

 

Nur deshalb können sich das Nachwuchs- und das Jugendblasorchester seit Jahren bei den Konzerten mit erstaunlichen Leistungen präsentieren.

Das Jugendblasorchester beim Adventskonzert 2012

Das Jugendblasorchester beim Adventskonzert 2012

 

Nicht von ungefähr durften junge Musiker staatliche Festakte in der Münchner Residenz und in Schloss Nymphenburg umrahmen. Eine besondere Anerkennung erfuhr 2015 die systematische Jugendarbeit durch die Verleihung des Bayerischen Musikpreises.

Diese überraschende Auszeichnung und abschließende Ergänzungen sind Thema im letzten Teil unseres Rückblicks in der Dezemberausgabe.

 
Abrundung unten